Erbengemeinschaft

 

Was ist eine Erbengemeinschaft

Als Erbengemeinschaft wird nach deutschem Erbrecht eine Mehrzahl von Personen bezeichnet, die gemeinschaftlich das Erbe des Erblassers annehmen. Die einzelnen Personen einer Erbengemeinschaft werden auch Miterben genannt. Die Miterben einer Erbengemeinschaft werden nicht gemeinschaftliche Eigentümer an den Nachlassgegenständen, sondern nur am gesamten Nachlass. Das bedeutet, dass jeder Miterbe einer Erbengemeinschaft über seinen Anteil am Nachlass verfügen kann, nicht jedoch über seinen Anteil an einzelnen Nachlassgegenständen. Das wird aus dem Grund gehandhabt, da die Erbengemeinschaft kraft Gesetz entsteht und nicht auf Dauer angelegt ist. Eine Erbengemeinschaft hat das Ziel, das Erbe unter den Erben zu verteilen. Diesen Vorgang nennt man Auseinandersetzung.

 

Wie wird eine Erbengemeinschaft verwaltet?

Der Nachlass wird von den Erben gemeinschaftlich verwaltet. Jeder Miterbe der Erbengemeinschaft ist über die Maßnahmen einer ordnungsgemäßen Verwaltung entsprechend seinem Erbteil stimmberechtigt.

 

Prozess- und Vollstreckungsstandschaft der Erbengemeinschaft

Ein Miterbe kann Unabhängig von der Zustimmung der anderen Miterben Rechte der Erbengemeinschaft in eigenem Namen gerichtlich geltend machen (aktive Prozessstandschaft). Der einzelne Miterbe kann so wie er als Prozessstandschafter für alle Miterben der Erbengemeinschaft auftreten kann auch die Zwangsvollstreckung alleine betreiben. Hierbei ist es nicht wichtig, ob der Vollstreckungstitel von ihm alleine oder von allen Miterben zusammen erwirkt wurde.

 

Auseinandersetzung

Die Erbengemeinschaft erfüllt grundsätzlich den Zweck, den Nachlass durch ihre Auseinandersetzung zu verteilen und somit die Erbengemeinschaft zu beendigen. Grundsätzlich kann eine Erbengemeinschaft auf drei Arten auseinandergesetzt werden.

1. mittels einer schuldrechtliche Erbauseinandersetzung nach § 2042 BGB

2. mittels einer Erbanteilsübertragung nach § 2033 BGB

3. Durch das einvernehmliche Ausscheiden eines Miterben aus der Erbengemeinschaft (sogenannte Abschichtung)

 

Sie brauchen einen Fachanwalt für Erbrecht?

Sie sind Miterbe einer Erbengemeinschaft und wünschen eine kompetente Beratung durch einen Fachanwalt für Erbrecht? Neben Familienrecht liegen meine Kompetenzen bei Erbrecht, Verkehrsrecht, Arbeitsrecht, und Internationales Recht. Darüber hinaus bin ich als Notarin sowie als Mediatorin tätig. Ich freue mich sehr, wenn ich auch Sie beraten darf.

 

Rechtsanwaltskanzlei Dr. Moos-Wittmund
Jenastieg 24 38124 Braunschweig
Telefon: 0531 / 877 07 – 0
Telefax: 0531 / 877 07 – 16
Email: info@scheiden-tut-weh.de
Homepage: www.scheiden-tut-weh.de