Erbvertrag

 

Ein Erbvertrag ermöglicht ebenfalls eine Erbregelung

Neben dem Testament ist der Erbvertrag die zweite Möglichkeit Regelungen über den Verbleib des eigenen oder gemeinschaftlichen Vermögens nach dem Tod zu treffen. Der hauptsächliche Unterschied des Erbvertrages zum Testament liegt darin, das sich der Erblasser bei einem Erbvertrag gegenüber seinem Vertragspartner bindet. Das bedeutet, dass der Erblasser den Erbvertrag nicht einseitig, wie es bei einem Testament möglich ist, abändern kann. Ein Erbvertrag besteht aus mindestens zwei Vertragsparteien und muss von einem Notar abgeschlossen werden.

 

Unterschied vom Erbvertrag zum Testament

Neben dem Testament ist der Erbvertrag die zweite Möglichkeit Regelungen über den Verbleib des eigenen oder gemeinschaftlichen Vermögens nach dem Tod zu treffen. Der hauptsächliche Unterschied zum Testament liegt darin, das sich der Erblasser bei einem Erbvertrag gegenüber seinem Vertragspartner bindet. Das bedeutet, dass der Erblasser den Erbvertrag nicht einseitig, wie es bei einem Testament möglich ist, abändern kann. Ein Erbvertrag besteht aus mindestens zwei Vertragsparteien und muss von einem Notar abgeschlossen werden.

 

Sie brauchen einen urteilssicheren Erbvertrag?

Sie wünschen einen soliden Erbvertrag? Als promovierte Rechtsanwältin liegen meine Kompetenzen neben Familienrecht bei Erbrecht, Verkehrsrecht, Arbeitsrecht, und Internationales Recht. Darüber hinaus bin ich als Notarin sowie als Mediatorin seit vielen Jahren tätig. Gerne berate ich Sie zu Ihrem Erbvertrag. Ich freue mich sehr, wenn ich auch Sie unterstützen darf.

 

Rechtsanwaltskanzlei Dr. Moos-Wittmund
Jenastieg 24 38124 Braunschweig
Telefon: 0531 / 877 07 – 0
Telefax: 0531 / 877 07 – 16
Email: info@scheiden-tut-weh.de
Homepage: www.scheiden-tut-weh.de