Errichtung von Familiengesellschaften und Stiftungen

 

Errichtung von Familiengesellschaften und Stiftungen

In der Praxis wünscht man sich häufig die Bündelung des familieneigenen Vermögens. Dies geschieht aus dem Grund, da die Überleitung des Familienvermögens auf die nächste Generation unter Absicherung der Elterngeneration angestrebt wird. Für die Errichtung von Familiengesellschaften bedient man sich in erster Linie der GmbH, der GmbH & Co. KG oder Gesellschaften bürgerlichen Rechts. Möglich ist jedoch auch, dass man sich einer Mehrzahl von Gesellschaften im In- und Ausland bedient. In einigen Fällen werden solche Strukturen auch noch um Stiftungen ergänzt. Hierbei ist es aus steuerlichen Gründen häufig erforderlich, dass dies unter die Abschirmung bestimmter Vermögensanlagearten den sogenannten Asset-Klassen geschieht.

 

Sie brauchen einen Fachanwalt für Erbrecht?

Sie wollen erfolgreich durch einen Fachanwalt für Erbrecht vertreten werden? Neben Familienrecht liegen meine Kompetenzen bei Erbrecht, Verkehrsrecht, Arbeitsrecht, und Internationales Recht. Darüber hinaus bin ich als Notarin sowie als Mediatorin tätig. Ich freue mich sehr, wenn ich auch Sie beraten darf.

 

Rechtsanwaltskanzlei Dr. Moos-Wittmund
Jenastieg 24 38124 Braunschweig
Telefon: 0531 / 877 07 – 0
Telefax: 0531 / 877 07 – 16
Email: info@scheiden-tut-weh.de
Homepage: www.scheiden-tut-weh.de