Altersvorsorgevollmacht

 

Altersvorsorgevollmacht ist wichtig

Mit Altersvorsorgevollmacht ergibt sich für den Fall einer späteren schweren Erkrankung oder für den Fall der Pflegebedürftigkeit die Möglichkeit, seine persönlichen und finanziellen Angelegenheiten nach eigenem Willen frei zu regeln. In der Altersvorsorgevollmacht bestimmt man frei und in Eigenverantwortung, wie in so einem Fall gehandelt werden soll und wem man sein Vertrauen schenkt.

Rechtzeitig an Ihre Altersvorsorgevollmacht denken

Auch jüngere Menschen sollten sich zu diesem Thema frühzeitig Gedanken machen, denn durch einen Unfall kann man schnell in eine hilfsbedürftige Lage kommen.

Bevor man eine Altersvorsorgevollmacht erteilt, sollte man sich fachkundig und umfangreich durch einen Notar oder Rechtsanwalt beraten lassen.

Die Altersvorsorgevollmacht wird von Banken und Behörden in der Regel nur dann anerkannt, wenn die Unterschrift durch eine Behörde, Bank oder durch einen Notar bestätigt worden ist. Vollmachten in denen über die Verfügung von Grundbesitz entschieden wird, müssen immer durch einen Notar beglaubigt werden.

Sie wünschen eine Altersvorsorgevollmacht?

Sie benötigen eine Altersvorsorgevollmacht? Als promovierte Rechtsanwältin liegen meine Kompetenzen neben Familienrecht bei Erbrecht, Verkehrsrecht, Arbeitsrecht, und Internationales Recht. Darüber hinaus bin ich als Notarin sowie als Mediatorin tätig. Ich freue mich sehr, wenn ich auch Sie unterstützen darf.

 

Rechtsanwaltskanzlei Dr. Moos-Wittmund
Jenastieg 24 38124 Braunschweig
Telefon: 0531 / 877 07 – 0
Telefax: 0531 / 877 07 – 16
Email: info@scheiden-tut-weh.de
Homepage: www.scheiden-tut-weh.de