Grundstuecksverkauf Grundstueckskauf

 

Grundstücksverkauf nur mit Notar

Grundstückskaufverträge müssen immer bei einem Notar abgeschlossen werden. Auch eventuelle Nebenabsprachen, sofern sie das Grundstück betreffen, gehören in den Grundstückskaufvertrag und müssen damit sie wirksam werden vom Notar beurkundet werden.

Hierbei ist zu beachten, dass der Notar nicht als Interessenvertreter auftritt, sondern den Grundstückskaufvertrag lediglich unter Berücksichtigung der gesetzlichen Regelungen beurkundet.

Vor der Beurkundung des Grundstückskaufvertrages ist es die Aufgabe des Notars, das Grundbuch einzusehen, um die Eigentumsverhältnisse und die Belastungen des jeweiligen Grundstücks festzustellen.

Darf ich Sie als Notarin bei Ihrem Grundstückskauf unterstützen?

Sie wollen erfolgreich durch einen Fachanwalt für Familienrecht vertreten werden? Neben Familienrecht liegen meine Kompetenzen bei Erbrecht, Verkehrsrecht, Arbeitsrecht, und Internationales Recht. Darüber hinaus bin ich als Notarin sowie als Mediatorin tätig. Ich freue mich sehr, wenn ich auch Sie beraten darf.

 

Rechtsanwaltskanzlei Dr. Moos-Wittmund
Jenastieg 24 38124 Braunschweig
Telefon: 0531 / 877 07 – 0
Telefax: 0531 / 877 07 – 16
Email: info@scheiden-tut-weh.de
Homepage: www.scheiden-tut-weh.de