Nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes, veröffentlicht in FamRZ 2010,1403, ist die derzeitige gesetzliche Regelung, wonach die gemeinsame elterliche Sorge allein von der Zustimmung der Mutter abhängig sei, mit der Verfassung des Grundgesetzes nicht vereinbar.   Am 19.05.2013 ist ein Gesetz zur Reform der elterlichen Sorge nicht miteinander verheirateter Eltern verkündet worden. Die neuen Regeln erleichtern.. read more →

Nach der Gesetzesänderung im Jahr 2008 hat der Gesetzgeber eine Billigkeitsregelung eingeführt, die eine Herabsetzung und/oder zeitliche Begrenzung von Unterhaltsansprüchen ermöglicht. Nachdem einige erstinstanzliche Gerichte den Unterhalt auch nach langjähriger Ehe auch rigide befristet hatten, wurde es als ungerecht empfunden, dass dem Gesichtspunkt der langen Ehedauer nicht die erforderliche Bedeutung beigemessen wurde. Nunmehr hat die.. read more →