Nach alter Rechtsprechung war ein Pflichtteilsentzug nur möglich, wenn ein Verbrechen vorgelegen hat. Nach geänderter Rechtsprechung genügt eine rechtskräftige Verurteilung wegen einer vorsätzlichen Straftat, welche eine Freiheitsstrafe von mindestens einem Jahr nach sich zieht. Daneben ist aber auch der Entziehungsgrund des schweren vorsätzlichen Vergehens gegenüber dem Erblasser nach § 2333 Abs. Nr 2 BGB heranzuziehen… read more →